Monday, 25 January 2016

easy








Easy is what we must be — 

holding and taking, holding and letting go.

Hofmannsthal













4 comments:

  1. atat imaginile cat si poemul m-au facut sa ma gandesc la o fetita intr-un leagan: ea strange in maini, in timp ce isi da drumul si tine strans intre pleoape totul, sfoara leaganului, iar apoi, cand miscarea este "inapoi", deschide ochii si da inapoi drumul la acest suvoi strans; si uneori , ma gandesc, sta sa decida daca sa dea drumul si mainilor si sa urmeze, si ea, drumul deschis de aer-dar leaganul o tine strans in aceasta miscare a sa, si ea tot inchide si deschide ochii, si totul este, da, extrem de usor, in acest balans creat (doar) de gravitatie.
    copacii acestia-sunt visele noastre, tremuratoare ziua, sau ziua care isi dobandeste finetea in noapte?...

    ReplyDelete
    Replies
    1. o sa citesti sunetul apei si o sa regasesti acolo ceva din acest comentariu :-)

      Delete
  2. du weisst, an was mich dieses bild erinnert... an monet! aber doch haben deine bilder etwas, das des künstlers kunst übersteigt... ein tiefer frieden, eine ruhe und entspannung. ja, das bild lässt mich ruhen in den tiefsten gedanken und gibt mir freude... ( und nein, liebste roxana, du hast mich falsch verstanden. ich finde, hier ist es doch ganz anders wie auf der bridge. du weisst :-), manchmal hatten mich deine bilder etwas erschreckt oder vielleicht etwas in mir wachgerufen, was ich nicht mehr zulassen wollte...)und oh, die aussage von hofmannsthal passt so gut zu den :-) sms, die ich dir heute morgen geschrieben habe! bis bald, ja, prinzessin :-)?! renée

    ReplyDelete
    Replies
    1. wieso habe ich dich falsch verstanden, meine Liebe? das habe ich auch gemeint, dass es hier anders ist, auch wenn man natuerlich erkennen kann, dass die Bilder von derselben Person gemacht sind, man kann den eigenen Stil nicht aendern - aber ja, es ist mir wichtig, dass die Stimmung hier anders ist als auf der bridge :-)

      aber wie gluecklich ich bin, dass Dir die Post gefallen hat, Bilder wund Worte, und dass Du an Monet denkst und sogar meinst, Dich wuerden meine Bilder mehr als seine Gemaelde beruehren, da kann ich nur laecheln und dich umarmen! :-)

      Delete